Opéra

Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny

Kurt Weill

© Festival d'Aix-en-Provence - Pascal Victor

16
novembre
2022
16 novembre 2022
20h00
Grand Théâtre de la Ville de Luxembourg

FR - Premier spectacle d’un double bill dédié à l’oeuvre du compositeur allemand Kurt Weill, Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny, d’après le livret de Bertolt Brecht, est un opéra iconoclaste – véritable manifeste politique et esthétique – qui questionne la place des individus dans les villes modernes et explore les faces sombres du capitalisme et de la consommation effrénée. La partition musicale de Weill, prise en charge par l'OCL, témoigne d’une grande ouverture, des références aux styles classiques, aux mélodies et de rythmes empruntés aux chansons populaires et au jazz. Ivo van Hove met en scène cette oeuvre de combat sans concession et d’une redoutable actualité.


DE - Diese Spielzeit bietet die Gelegenheit gleich zwei Facetten des Schaffens von Kurt Weill, zweifellos einem der bedeutendsten Komponisten des 20. Jahrhunderts, zu entdecken. Den Auftakt macht Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny, Weills zweite Zusammenarbeit mit Bertolt Brecht. Die Oper erzählt von einer Stadt, in der Geld, Genuss und Kriminalität regieren, bevor alles in Flammen aufgeht und spiegelt die späte Weimarer Republik wider. Von ihrer Relevanz hat sie angesichts der aktuellen sozialen Verwerfungen allerdings nichts verloren. Dies verdeutlicht Regisseur Ivo van Hove in seiner immer noch brandaktuellen Inszenierung von 2019, die mit Greenscreen und Video arbeitet, um unser Verhältnis zu den sozialen Medien zu befragen. Für die Koproduktion mit dem Festival d’Aix-en-Provence verpflichten die Théâtres de la Ville erneut das OCL unter der musikalischen Leitung von Duncan Ward.


EN - The first of two Kurt Weill operas this season is the rarely staged 1930 Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny, created by director Ivo van Hove for the Aix-en-Provence Festival in 2019. Known for his stripped-back approach and the live broadcast closeups he incorporates on big screens, Ivo van Hove experiments with the distancing effect of multimedia recall the idea of alienation of Weill’s collaborator Bertolt Brecht, who wrote the libretto to this satirical opera. Their Mahagonny is a fictional American town built during the Gold Rush, where booze, brawling and sex are for sale.